Thema Pflege:

Warum Investition Pflege?

Die deutsche Bevölkerung ist die älteste Europas. In den nächsten 35 Jahren werden 15% aller Einwohner älter als 80 Jahre sein. Damit steigt die statistische Wahrscheinlichkeit auf fremde Hilfe angewiesen zu sein, dramatisch an. Schon heute fehlen in Deutschland ca. 2 Millionen barrierefreie Wohnungen und mehrere 100.000 Pflegeplätze in menschenwürdiger bzw. attraktiver Umgebung.

Durch die demographischen und sozialen Veränderungen rücken Pflegeheime zukünftig noch deutlich mehr in den Focus, da die "zu Hause Pflege" von den Familienmitgliedern kaum noch zu leisten ist. Ambulante Pflegedienste können sehr wohl die pflegerische Leistung abdecken, doch bleibt die Fürsorge in der übrigen Zeit oftmals auf der Strecke!

Nachfolgend aufgeführte Parameter sind eindeutiges Indiz des demographischen und sozialen Wandels, die den Neubau von Pflegeheimen, respektive Seniorenresidenzen und Umbau nicht mehr zeitgemäßer Institutionen, unbedingt notwendig machen!
  • Längere Lebenserwartung von Männern und Frauen
  • Zunehmende Demenzerkrankungen durch steigendes Lebensalter
  • Trend zu kleineren Familien, Auflösung der Familienbunde
  • Begrenzte Belastbarkeit von Angehörigen
  • Immer mehr berufstätige Frauen
  • Übernahme der Nachsorge wegen früherer Krankenhausentlassung
  • Aufnahme von Wachkomapatienten
  • Ersatzbedarf für überalterte, nicht mehr zeitgemäße Pflegeeinrichtungen